Allerlei von Vorfahren in Siebenbürgen

Bauern, Geistliche, Auswanderer, ein General und Beamtenadel – Richard Ackner hat in seinem Forscherleben Informationen zu hunderten, wenn nicht sogar tausenden historischen (näher oder entfernter verwandten) Persönlichkeiten zusammengetragen. Was nicht Platz fand in den Büchern über die am nächsten liegenden Namen hat er in diesem Buch niedergeschrieben.

Download des Buches am Ende der Seite.

Vorwort zu “Allerlei von Vorfahren in Siebenbürgen (und darüber hinaus)”

Richard Ackner in seinem Büro

Ein neuer Band in einer bereits ansehnlichen Reihe. Die bisherige Bilanz langjähriger Familienforschung ist inzwischen schon zu einer ganzen Familienbibliothek zusammengefügt. Mit zehn Bänden werden die Aufzeichnungen unserer Mutter Elisabeth Hering – „Kindheitserinnerungen einer Siebenbürger Sächsin“ – fortgesetzt. Da sind Tagebücher unseres Vaters Hans Ackner und seine Erzählungen aus der Jugendzeit, Briefe und Reiseschilderungen unseres Urgroßvaters Hermann Ackner aus den Kinderjahren der Eisenbahn und vor allem „Zehn Generationen Ackner“. Da gibt es Bände über die uns am nächsten liegenden Namen Leicht, Bacon und Reinhardt, Thullner und Stolz. Was Verwandte wie Albert Reinhardt, genannt Pretz oder Marie Stritt geb. Bacon geschrieben haben – oder was über sie und ihre Vorfahren gefunden wurde. Sogar ein Band über Vorfahren in der Schweiz ist dabei, und der reicht bis ins 14. oder 13. Jahrhundert zurück. Und ein Buch „Unsere Mutter“ (II) ist in Arbeit: „Von Lieschen Leicht zu Elisabeth Hering“.

General Michael von Melas, der Verlierer der Schlacht von Marengo

Mit vielen, sehr vielen Namen hat der Familienforscher zu tun. Nicht alle sind „ergiebig“. Über manche wünschte man sich, mehr zu wissen. Trotzdem – allerlei ist zusammengekommen bei der Suche in Archiven und Bibliotheken, beim Entziffern von Matrikeleinträgen, beim Blättern in Büchern und Zeitschriften. Die Arbeit von vielen Forschern und Autoren konnte genutzt, manches von ihnen übernommen werden. Im folgenden nun ein Sammelband mit Namen, die in unserer Ahnenreihe bald oder auch recht spät auftauchen. Auf jeden Fall sind es Namen, die oft mehr hergeben als nur Daten über Taufe, Trauung und Tod aus Kirchenbüchern. Namen, die vielleicht auch einen kleinen Einblick gewähren in die Geschichte unserer Heimat Siebenbürgen und unseres kleinen (gewesenen) Völkchens, der Siebenbürger Sachsen.

Hoffentlich interessieren sich Kinder und Enkel eines Tages dafür, die unsere Heimat Siebenbürgen nicht mehr kennen und kaum noch etwas darüber wissen. Aber Vorfahren sind vielleicht irgendwann doch mal interessant.

Nicht zuletzt sind die Namen in diesem Buch dem Familienforscher Ansporn, weiter zu suchen, auf Fragen Antwort zu finden. Denn er hofft auf immer mehr. Und es gibt sicher auch noch viel.

Für Familie und Verwandte ist dieses Buch vor allem gedacht. Aber möglicherweise werfen auch andere einen Blick hinein und finden plötzlich eigene Vorfahren darin, entdecken Zusammenhänge, von denen sie bisher noch nichts wussten. Oder haben Korrekturen und Ergänzungen, für die der Autor besonders dankbar ist.

Seitdem dieses Vorwort geschrieben wurde, ist dieses Buch bereits mehrfach ergänzt und erweitert, auch korrigiert worden. Dies zeigt nur: genealogische Forschung geht immer weiter, die Suche hört nimmer auf.

Blicken wir nun zurück in vergangene Jahrhunderte.

Interesse am Thema und Freude beim Lesen wünscht
der Familienforscher Richard Ackner (2010)

Download des Buches als PDF

Copyright: Das Buch darf herunter geladen und für private Zwecke genutzt werden. Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung des Textes oder von Auszügen daraus darf nur mit Genehmigung der © Richard Ackner Erben erfolgen.