Martin Duvoisin – Gerichtsfall aus dem Jahr 1608

Martin Duvoisin löst im Oktober 1608 in der Schweiz einen Justizstreit aus. Er beginnt damit, dass der Kaufmann Duvoisin in Sursee in der Gaststube „Zur Sonnen“ beim Wein über die Pilger lästert, die „nichts dan lauter Narrenwerck sey” und dass die Mutter Gottes eine Frau „wie eine anderen frou, sey auch eine Sünderin gsin und haben mit Mannen zuo thun gehabt, wie auch anderen Wyber”. Es folgt ein Prozess, der für Duvoisin tödlich endet und darüber hinaus noch zu einem Streit zwischen Sursee und Basel führt.

Weiterlesen

Allerlei von Vorfahren in Siebenbürgen

Bauern, Geistliche, Auswanderer, ein General und Beamtenadel – Richard Ackner hat in seinem Forscherleben Informationen zu hunderten, wenn nicht sogar tausenden historischen (näher oder entfernter verwandten) Persönlichkeiten zusammengetragen. Was nicht Platz fand in den Büchern über die am nächsten liegenden Namen hat er in diesem Buch niedergeschrieben.

Weiterlesen